Homepage-Banner

Start
Ausstattung
Informationen
Kontakt
Einsätze
2021 2020 2019 2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008 2007 2006
2005 2004 2003 2002 2001 2000 aktuelle Statistik

außergewöhnliche Einsätze  Jetzt neu! Werfen Sie einen Blick auf unsere außergewöhnlichen Einsätze seit dem Jahr 2000.
Einsatz 077: Bachgaustraße: Wohnhausbrand
Datum:19.07.2000
Uhrzeit:15:02 Uhr
Bericht:

Die Feuerwehr Stockstadt wurde mit allen Kräften gegen 15:02 zu einem Gebäudebrand alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Kräfte der Feuerwehr Stockstadt, war das ganze Gebäude voll verraucht. Sofort fordert Einsatzleiter Frank Bott die Werkfeuerwehr MoDo Stockstadt und die Drehleiter der FW Großostheim nach. Noch während die Feuerwehrleute ihren Einsatz vorbereiten, Schläuche ausrollen, Zugang in das Gebäude verschaffen usw. überschlagen sich die Ereignisse: Offensichtlich zündet das Gebäude jetzt durch! Offene Flammen schlagen plötzlich aus dem Dach, Glasscheiben zerspringen – die Scherben fallen auf Schläuche und Feuerwehrleute. Wie durch ein Wunder werden keine Feuerwehrleute verletzt. Abermals erhöht der Einsatzleiter die Alarmstufe und fordert weitere Kräfte nach. Jetzt gehen die Feuerwehrleute unter schwerem Atemschutz in das Gebäude vor. Noch immer ist nicht bekannt ob sich noch Menschen im Haus befinden.
Insgesamt werden 5 C-Rohre im Innenangriff (im Gebäude) , 2 C-Rohre von Außen und ein C-Rohr über die Drehleiter vorgenommen. Alle Ebenen des Gebäudes, incl. Keller brennen voll! Glücklicherweise konnte dann das Feuer schnell unter Kontrolle gebracht werden, es wurden keine Personen gefunden. Zur Personensuche kam auch eine Wärmebildkamera zum Einsatz. Gegen 15:45 Uhr konnte dann „Feuer aus“ gemeldet werden. Die Wände im Gebäude waren jedoch noch sehr heiß, so daß insbesondre aus dem Keller noch Qualm dran. Insgesamt drei Lüfter wurden bis nach 19:00 Uhr eingesetzt um den Rauch aus dem Haus zu drängen und die Wände zu kühlen. Mit den Nachlöscharbeiten mußte insbesondere auch das Dach gesichert werden. Ziegel drohten herunterzufallen. Diese wurde von Hand abgetragen.
Sie Sicherungsarbeiten an dem schwer beschädigten Gebäude dauerten noch bis 22:00 Uhr an.

Eingesetzte Fahrzeuge:ELW (a.D.) TLF (a.D.) LF16 (a.D.) DLK (a.D.) GW-N (a.D.) MTW GW-Mess
Weitere Wehren:FF Großostheim, FF Kahl, WF Stockstadt
Bericht