Homepage-Banner

Start
Ausstattung
Informationen
Kontakt
Nachrichten
2020 2019 2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008 2007 2006
Ende des Katastrophenfalls in Bayern
Nachricht vom: 17.06.2020
Verfasser: Armin Lerch
Mit einem Schreiben des bayerischen Innenministers Herrmann ist der ganz Bayern umfassende Katastrophenfall beendet worden. Als Feuerwehr Stockstadt waren wir mehrfach, hauptsächlich im Hintergrund in Einsatzmaßnahmen im Landkreis eingebunden: Wir haben die Ausgabestelle von Persönlicher Schutzausrüstung und Schutzmaterial in Goldbach unterstützt, unser LKW wurde zum Transport von Material eingesetzt und wir hatten eine Verteilstelle für Maskenvlies in Stockstadt eingerichtet.
 
Hier das offizielle Schreiben:
 
Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums des Innern, für Sport und Integration
vom 16. Juni 2020, Az. D4-2257-3-35
 
Das Bayerische Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration erlässt folgende Bekanntmachung:
Das Ende der am 16. März 2020 festgestellten Katastrophe im Freistaat Bayern gemäß Art. 4 Abs. 1 Satz 1 des Bayerischen Katastrophenschutzgesetzes (BayKSG) wird mit Ablauf des 16. Juni 2020 festgestellt.
Begründung:
 
Am 16. März 2020 wurde aufgrund der Corona-Pandemie das Vorliegen einer Katastrophe im Freistaat Bayern festgestellt (BayMBl. Nr. 115). Die Infektionszahlen sind nunmehr stark rückläufig. Sie bewegen sich seit einiger Zeit ebenso wie die anderen maßgeblichen Indikatoren auf niedrigem Niveau. Die Gefahr im Sinne von Art. 1 Abs. 2 BayKSG kann daher auf andere Weise als im Zusammenwirken der im Katastrophenschutz unter Leitung der Katastrophenschutzbehörde Mitwirkenden abgewendet werden. Ein Ereignis im Sinne des Art. 1 Abs. 2 BayKSG liegt nicht mehr vor. Daher ist das Ende der Katastrophe nach Art. 4 Abs. 1 Satz 1 BayKSG festzustellen.
 
Joachim Herrmann
 
Staatsminister