Homepage-Banner

Start
Ausstattung
Informationen
Kontakt
Nachrichten
2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008 2007 2006
Feuerwehr Stockstadt funkt jetzt digital
Nachricht vom: 26.07.2015
Verfasser: Armin Lerch

Stockstadt. Nach wochenlanger Vorbereitung hat die Feuerwehr Stockstadt vergangene Woche als eine der ersten Feuerwehren im Landkreis Aschaffenburg die Migration in den Digitalfunk abgeschlossen. Umbau der Einsatzfahrzeuge, Schulung der Mannschaft, und dabei noch das anfallende Einsatzgeschehen abzuwickeln, war die Herausforderung an die Verantwortlichen der Feuerwehr. In der besonderen Aufmerksamkeit stand herbei die einwöchige Umstellungsphase, in der die alte analoge Technik und die neue Digitaltechnik parallel genutzt werden musste.

 

Insgesamt zwölf neue Funkgeräte wurden von einer Fachfirma in die Stockstädter Feuerwehrfahrzuge verbaut. Für zwei Tage in die Werkstatt musste lediglich der Einsatzleitwagen. Alle anderen Fahrzeuge wurden in der Feuerwache umgebaut. Hierzu wurde zunächst die alte Technik ausgebaut und dann zu den eigentlichen Funkgeräten auch neue Antennen und Kabelbäume eingebaut. Für ein Löschgruppenfahrzeug war hierfür zum Beispiel ein ganzer Arbeitstag erforderlich.

 

Auf den richtigen Umgang mit der neuen Funktechnik bereiteten sich die Frauen und Männer der Feuerwehr Stockstadt in mehreren Stufen vor. Zunächst musste jeder Teilnehmer einen einstündigen E-Learning Kurs zu den Grundlagen des Digitalfunks am Computer absolvieren. Innerhalb von zwei Wochen vor der eigentlichen Umstellung wurden in mehreren Veranstaltungen 60 Feuerwehrangehörige in einer jeweils vierstündigen Schulung mit den neuen Geräten vertraut gemacht.

 

Die erste Bewährungsprobe für die neue Technik und die Mannschaften kam gleich in der zweiten Nacht der Umstellung. Die Feuerwehr Stockstadt wurde um 01:20 Uhr zu einem Dachstuhlbrand alarmiert. Zu diesem Zeitpunkt waren erst drei Fahrzeuge auf Digitalfunk umgestellt und konnten so nicht mehr mit den noch in alter Technik ausgestatteten Einheiten Kontakt aufnehmen. Dank der umfangreichen Vorbereitung konnte dieser Umstand durch tragbare Digitalgeräte ausgeglichen werden. Glücklicherweise stellte sich das Feuer lediglich als Heckenbrand heraus, der schnell abgelöscht werden konnte. Mehrere kleinere Einsätze folgten noch in der Umstellungswoche.